News und Presse
Home News und Presse Mit der Strategie...
Mit der Strategie „Zero Distance“ treibt Haier seine Offensive in Europa voran
2016-12-14 00:00

                   

               

Bad Homburg, 8. August 2016


                   

Mit der Strategie „Zero Distance“ treibt Haier seine Offensive in Europa voran                    

Ein Jahr nachdem Yannick Fierling das europäische Geschäft von Haier übernommen hat, verzeichnet die Marke im ersten Halbjahr 2016 eine Wachstumsrate von 25 Prozent in Europa und bestätigt seine Position als Marktführer.                    


                   

Besonders die vergangenen 15 Monate kennzeichnen die wachsende Bedeutung der Haier-Gruppe außerhalb Asiens. Zum ersten Mal in der Firmengeschichte verfolgt Haier eine europaweite Kommunikationskampagne, mehrere Premium-Produkte sind neu auf dem Markt, die Haushaltsgeräte-Sparte von General Electric wurde übernommen und ist nun Bestandteil von Haier, die Riege der Top-Manager für den europäischen Markt ist neu organisiert und zusätzlich wurde eine neue Fabrik in Russland eröffnet.                    


                   

Kundennähe als Kernstrategie                    

Bereits seit der Gründung von Haier im Jahr 1984 stehen die Kundenbedürfnisse bei Haier an erster Stelle. Mit diesem Leitmotiv setzt sich die Marke dafür ein auf die Bedürfnisse und Erwartungen ihrer Kunden einzugehen – von der Entwicklung bis zur Fertigung der Produkte. Mit der aktuellen europaweiten Kommunikationsstrategie „Zero Distance“ unterstreicht Haier seine Mission einer distanzlosen und engen Beziehung zwischen Unternehmen und Kunde.

„Als ich vor über einem Jahr an die Spitze von Haier Europe trat, sah ich eine Herausforderung: Marktanteile gewinnen, unsere Position gegenüber etablierten Herstellern von Hausgeräten zu stärken und uns stärker an die Bedürfnisse unserer europäischer Kunden anzupassen“, erklärt Yannick Fierling, Geschäftsführer von Haier Europe.

Umgesetzt wurden diese Ziele sowohl auf personaler als auch industrieller Ebene sowie in den Bereichen Vertrieb und Marketing.


                   

  • Neue Organisation des Top-Managements für Produktivitätssteigerung

Um Entscheidungsprozesse zu beschleunigen, die Produktivität zu erhöhen und noch reaktiver zu sein, hat Haier sein Top-Management innerhalb der wichtigsten europäischen Märkte neu organisiert. Zu diesem Zweck ernannte die Gruppe drei neue Regionaldirektoren für die Bereiche Frankreich/Schweiz, Südeuropa sowie Nord- und Osteuropa. „Ich setze stark auf das Humankapital eines Unternehmens. Ziel dieser Umstrukturierung ist es, aus Haier Europe eine Art Micro-Unternehmen innerhalb des multinationalen Unternehmens zu machen“, erläutert Yannick Fierling.


                   

  • Eine neue Fabrik und ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Europa

Im April hat Haier in Naberezhnye Chelny (Russland) eine neue Fabrik eröffnet. Auf insgesamt 24.500 m2 stellen rund 500 Mitarbeiter Kühlgeräte her, weitere 1200 Arbeitsplätze entstehen durch Outsourcing-Aktivitäten. Zunächst stellt die Fabrik 250.000 Kühlgeräte her, in Zukunft sind ca. 500.000 geplant. „Durch unsere neue Fabrik steigern wir unsere Produktivität, reagieren besser auf den europäischen Markt und verkürzen unsere Lieferzeiten. Auch wenn unsere chinesische Produktionsstätte fast die gesamte Nachfrage aus Europa decken kann, wollen wir in puncto Logistik flexibler und wettbewerbsfähiger sein“, so Yannick Fierling.

Das bereits bestehende Entwicklungs- und Forschungszentrum in Nürnberg, soll gegebenenfalls durch ein weiteres in Russland ergänzt werden.


                   

  • Produkte mit spürbarem Mehrwert, die den Alltag erleichtern

Seit 2015 bringt Haier verstärkt Produkte auf den Markt, die den Alltag noch weiter erleichtern sollen. Hierzu bietet die Marke ihren Kunden ein breites Produktportfolio, welches selbst die verschiedensten Kundenbedürfnisse abdeckt. Aktuell bietet Haier die größte Auswahl an Kühl-Gefrierkombinationen mit Gefrierschubladen-System und hat als erster Anbieter eine Waschmaschine mit zwei Trommeln, die bei Bedarf gleichzeitig laufen können, auf den Markt gebracht. Außerdem ist der Ausbau weiterer Produktkategorien in Planung, wie die Erweiterung der Klimaanlagen für den Privatgebrauch (mit und ohne WLAN).


                   


               

               

               

download (6).png                  

download (7).png                  

download (8).png                  

Eine kreative und ambitionierte Kommunikationskampagne für ganz Europa                    

Um seine Marktposition zu festigen, muss Haier seine Bekanntheit steigern. „Ohne Markenimage kann ein Unternehmen nicht überleben und ohne Marke kann keine Bekanntheit entstehen“, so Yannick Fierling.

Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte hat die Marke im Mai dieses Jahres einen TV-Spot rund um das Thema „Zero Distance“ gestartet. Die Gruppe wählte die größten europäischen Fernsehsender (in Deutschland die RTL Gruppe + SKY) aus, um seine Expertise im Haushaltsgeräte-Markt zu kommunizieren und seine Bekanntheit zu steigern. Auf YouTube wurde der Spot „Zero Distance“ bereits mehr als 8 Millionen Mal angeklickt. Ein weiterer Hinweis auf die Resonanz bei den Zuschauern ist der Traffic auf der Internetseite: Er stieg im ersten Halbjahr 2016 um 25 Prozent.

download (9).png                    


                   

Klicken Sie bitte hier um das Video zur Kampagne „Zero Distance“ von Haier anzuschauen.                    


                   

Nicht zuletzt aufgrund seiner erfolgreichen „Zero Distance“-Strategie gehört Haier heute zu den großen Akteuren in Europa. Ein Wachstum, das noch lange nicht am Ende ist: Im Juni kaufte die Gruppe die Hausgeräte-Sparte von General Electric auf. Seit dieser Übernahme gehören nun 72.000 (vorher 60.000) Mitarbeiter und neun (vorher fünf) Forschungs- und Entwicklungszentren auf der ganzen Welt zu Haier. „Ich bin überzeugt, dass wir dank dieses Kaufs nicht nur schneller auf dem europäischen Markt wachsen werden, sondern auch unsere Mission ‚Zero Distance‘ zum Kunden besser umsetzen können“, fasst Yannick Fierling zusammen.


               

Werden Sie Teil der Haier-Community:                    

download (4).png                    

download (5).png                

                   

Für weiterführende Informationen oder Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an den Pressekontakt:                    


                   

Kristin Zimmermann                    

+33 1 55 02 27 96

k.zimmermann@open2europe.com                    

Über Haier:                    

Haier ist die weltweite Nummer 1 aller Haushaltsgroßgeräte-Marken mit 9,8 Prozent Marktanteil (Euromonitor International Limited; Marktanteil nach Verkaufsmenge im Jahr 2015) und Hersteller innovativer Qualitätsprodukte für Verbraucher aus über 165 Ländern. Die Haier Gruppe verfügt insgesamt über 66 Handelsgesellschaften, 143.330 Verkaufsstellen, 33 Produktionsstätten und beschäftigt weltweit über 72.000 Angestellte. Haiers neun Forschungs- und Entwicklungszentren liefern die Impulse für die Innovationen der Gruppe und stellen sicher, dass ihre Produkte an die lokalen Bedürfnisse in den einzelnen Märkten angepasst sind. Haier legt großen Wert auf Forschung und Entwicklung und ist insbesondere auf technologiebasierte Forschung sowie die Herstellung und den Vertrieb einer breiten Auswahl an nachhaltigen Gebrauchsgütern spezialisiert. In Europa sind u.a. Mobile Geräte, Fernseher, Kühlgeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Klimageräte und energiesparende Lösungen für zu Hause erhältlich. 2015 betrug der konsolidierte Nettoumsatz 30,3 Mrd. USD. Die Haier Gruppe hat zwei börsennotierte Tochtergesellschaften: Die Haier Electronics Group Co., Ltd. (HKG: 1169) ist an der Börse in Hongkong gelistet und die Qingdao Haier Co. (SHA: 600690) an der Börse in Shanghai. www.haier.com/de                    


               

               

               

               

               

               


Kontakt


Senden Sie eine Frage an unser Support-Team

Jetzt beginnen

Servicenummern Europa


01805 39 39 99

Hausgeräte: 14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 42 Ct./Min.

01805 05 90 60

TV / Tablet / Smartphone:14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 42 Ct./Min.

Servicenummern Europa